Erden-Gezeiten-Grafik aus dem Kapitel:

"Die Gezeiten der Erde und das Bewusstsein der Menschen"

 Aus: "Antworten aus der kosmischen Akasha Chronik" LIA/Georg Schmertzing



 
www.akashachronik.info     Erdengezeiten-Grafik ©LIA/Georg Schmertzing 




"Die Erde ist ein kosmischer Bewährungs-Planet, der immer wieder seine Bedingungen wechselt.


Wie wir schon erfahren haben, dauert die kreiselnde Bewegung der Erdachse um 360° des kompletten Tierkreises ungefähr 25.625 Jahre. Dieser Zyklus heißt Welten-oder platonisches Jahr. Es ist auch mit geistig-seelischen Gezeiten der Erde verbunden, was die Abfolge der Tierkreis-Zeitalter und ihre Bedeutung für das Leben der Menschen anzeigt. 


Wie in den meisten Themen, ist in der Akasha-Chronik auch die spirituelle Seite dieses Phänomens zu erkennen. Aus der, von LIA gezeichneten Abbildung des Erdenzyklus können die wichtigsten feinstoflich-seelischen Merkmale dieses Zeitraumes abgelesen werden. 


Im Laufe dieses platonischen Jahres ist die Erde einmal der Planet des Aufstiegs in die höherschwingende sogenannte Goldene Zeit und dann wieder des Abfalls in die niederschwingende Finstere Zeit. Damit wird das Gesetz der Dualität auf dieser Erde verständlicher. Das Bewusstsein der Menschheit und die Art der globalen Änderungs-Erscheinungen hängen nämlich ursächlich zusammen.

Deshalb steht in der Akasha Chronik, wir sind ausgerichtet `leuchtende Sterne zu werden und nicht unbeteiligte, staunende Zuschauer`. Also aktiv und nicht passiv.


Wollen wir uns die Gezeiten der Erde auf der Abbildung oben genauer ansehen: ..." 



*************************************************



*************************************************